Opern sind seit jeher poröse Gebilde, sie haben eine hohe Durchlässigkeit für verschiedene Kunstgattungen: Bühnenmalerei, Kostüm- und Maskenbildnerei, Musik, Gesang, Tanz und Schauspiel. 

 

Bisher aber hat niemand eine Oper porös genannt und vor allem hat bisher niemand eine Poröse Oper gemacht. Das werden wir ändern und im Rahmen der UT Classic-Reihe des Enescu Projects in einer Welturaufführung unsere Poröse Oper zum Besten geben.

 

Es wird musiziert und gesungen. Und getreu unserem philosophisch-bäuerlichen Motto, dass uns weder Gewinnsucht noch Ehrgeiz antreibt, überlassen wir das Singen und Musizieren mit großer Freude freundlichen Menschen, die das sehr gut können.

Edita Karkoschka

Gesang, Elektronik, Klavier

Gyldfeldt Quartett

Geige, Bratsche, Cello


Und damit es auch etwas zu sehen gibt, stellen die Philosophischen Bauern ein poröses Wunderkammergestell auf die Bühne, in dem schöne Kunstwerke bestaunt werden können. 

 

Wir freuen uns auf das von den Holzfreunden gezimmerte Wunderkammergestell, auf die Kunstwerke unserer Gäste Tavi MeraudOlivia W. SeilingJohanna TiedtkeAndree Volkmann, Tammo Winkler und auf die Kunstwerke von uns selbst (Ursula AchternkampArthur Baron von AktaionHelmut Kraus, Peter Malnikow, Maeve von Ungern-Tannenberg).

 

Über die Entstehung der Porösen Oper kann man sich hier informieren: Naumann News

UT Connewitz

Wolfgang-Heinze-Str. 12a

04277 Leipzig

www.utconnewitz.de

 

Tickets zum Preis von 10 € (zzgl. Geb.) hier:

CULTON Ticket, Peterssteinweg 9, Leipzig

 tixforgigs.com